Startseite > Uncategorized > Digitale Zeitungen und Zeitschriften dürfen weder Ersatz noch Kopie des Printtitels sein (ipadinside.de)

Digitale Zeitungen und Zeitschriften dürfen weder Ersatz noch Kopie des Printtitels sein (ipadinside.de)

Die Strategien und Geschäftsmodelle von im Internet vertretenen Zeitungen haben bisher nur selten gefruchtet. Ihr Feldzug zur Eroberung des Internets wird aber immer erfolgreicher. Für Nutzer werden die Portale von Printtiteln zunehmend zur Anlaufstelle und höher frequentiert als bisher, wie die Newspaper Association of America anhand von comScore-Daten aufzeigt. Allerdings müssen sich die einzelnen Blätter im Web neu erfinden. Gegenüber den gedruckten Ausgaben sollten sie online einen Mehrwert bieten. “Zeitungen und Zeitschriften im digitalen Format dürfen weder Ersatz noch Kopie des gedruckten Pendants sein”, bestätigen Experten. Sowohl hinsichtlich Inhalt als auch Grafik und Interaktivität sollten sich die Titel im Internet daher von den Druck-Exemplaren abheben. In ihrer Darstellung müssen sich die Zeitungen “den Funktionalitäten von Smartphone bis TabletPC anpassen und so gut sein, dass neue, digital-affine Segmente erschlossen werden und Print-Abonnenten bereitwillig ein Doppel-Abo beziehen”, heißt es. So können die Verleger im Doppelpack mehr Leser erreichen.

zum Originalartikel

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: