Startseite > Uncategorized > Verlage fühlen sich von Apple “betrogen”, Strategietreffen geplant

Verlage fühlen sich von Apple “betrogen”, Strategietreffen geplant

Zahlreiche europäische Verlagshäuser planen derzeit ein Treffen in London, um gemeinsam über Apples In-App-Kauf-Verpflichtung zu diskutieren. Man fühle sich “betrogen” und wolle sich mit der European Online Publishers Association treffen, um die jeweiligen Standpunkte miteinander auszutauschen.

Der Roundtable der zum Thema Tablet Subscriptions wurde von der International Newsmedia Marketing Association (einer Dachvereinigung von insgesamt 5000 Mitgliedern in 50 Ländern der Welt) für den 17. Februar angekündigt. “Manche sagen, dass sie sich betrogen fühlen“, so Grzegorz Piechota von der INMA gegenüber Moconews. “Sie glaubten daran, dass es [das iPad, Anm.d.Red] ein guter Weg sei, auf Inhalte von Tageszeitungen und Magazinen zugreifen zu können. Also haben viele das iPad hochgelobt, viele haben sogar in die Entwicklung von Apps investiert. Indem sie diese beworben haben, haben sie auch das Gerät beworben. Verlagshäuser haben genau genommen dazu beigetragen, dass das iPad sich auf dem Markt so gut behaupten kann.”…

read more

About these ads
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: